Mitten in der Stadt:
Nordengraben 2

58636 Iserlohn

Telefon:
0177 49 22 578

tgl. bis 20:00 Uhr erreichbar

Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 08:00 - 20:00 Uhr

für unsere Mitglieder haben wir 24/7 geöffnet.

Aufregung, Dankbarkeit und Tatendrang: WELTENRAUM Iserlohn eröffnet

Accelerator-Programm kann starten, erste Mieter:innen haben den WELTENRAUM bezogen. Das Interesse am Coworking-Space und dem Gesamtprojekt ist groß.

Zur Eröffnung kamen über den Tag verteilt und unter geltenden Corona-Auflagen rund 90 Gäste.

Wenige Tage zuvor sah es in der ersten Etage am Nordengraben 2 eher nach Baustelle als nach einem Fest aus. Aber der Einsatz von Handwerker:innen, Helfer:innen und der Initiator:innen selbst hat dafür gesorgt, dass die ersten WELTENRAUM-Gäste am 13.09.2001 die moderne wie gemütliche Atmosphäre im neuen Coworking Space uneingeschränkt genießen konnten. “Gerne hätten wir zur Eröffnung einen Tag der offenen Tür für alle angeboten”, sagt der Geschäftsführer Christoph Neumann. “Aber die Pandemie ist noch nicht vorbei, und so sind wir erst einmal mit geladenen und angemeldeten Gästen in unser WELTENRAUM-Leben gestartet. Wir sind dankbar, dass wir das nun endlich machen konnten!” Dafür sorgten auch alle Beteiligten, indem geltenden Kontaktregeln eingehalten, nötige Nachweise erbracht und Daten zur Verfügung gestellt wurden.

Alle Räume wurden inspiziert und direkt zum Austausch genutzt.

Physische Räume für die Ziele des Projektes WELTENRAUM

Damit hat Iserlohns Innenstadt nun nicht nur rund 800 Quadratmeter moderne Flächen zum Arbeiten, Austauschen und für Events zur Verfügung. Auch für das umfangreiche Angebot des Startup-Accelerators ist der offizielle Startschuss gefallen. Gesucht werden Gründungswillige mit innovativen Ideen. Kommen sie in das Programm, erhalten sie neben Räumen und Infrastruktur Starthilfe in allen Bereichen, zum Beispiel Beratung und Coaching in Finanzierungsfragen, Marketing, Gründungsbürokratie, aber auch Führungskräfte- und Personalentwicklung. Sie kommen mit erfahrenen Unternehmen in Kontakt, die ihrerseits Nutzungs- und Beteiligungsmöglichkeiten abwägen können. 

Für diese großen Ziele hofft das WELTENRAUM-Team auch auf nachhaltige Unterstützung durch die vielen starken Unternehmen der Region, die sich auf verschiedenen Wegen in das Projekt einbringen können. Sie profitieren wiederum vom direkten Kontakt zu jungen innovativen und kreativen Köpfen sowie von diversen Event- und Weiterbildungsangeboten im WELTENRAUM.

Das Interesse am Coworking-Space und Angeboten wie Startup-Accelerator oder Events ist groß.

Gäste loben ganzheitlichen Ansatz und “Südwestfalen-DNA”

Sowohl das Förderprogramm für Startups als auch der Coworking-Bereich sind nach ganzheitlichen und nachhaltigen Prinzipien geplant. “Wir sagen nicht nur, dass wir kinderfreundlich sind. Wir haben ein Büro mit Platz und Spielbereich, in das sich Mütter und Väter einmieten können”, sagt Christoph Neumann. “Und natürlich haben wir in unserer Küche auch Kindergeschirr. Klingt nach Kleinigkeiten, aber so etwas macht ganzheitliches Denken aus.”

Auch ein schallisolierter Video- und Podcastraum mit entsprechenden Geräten ist vorhanden. Diese Besonderheiten kamen bei vielen Eröffnungsgästen besonders gut an. Ebenso die Tatsache, dass die Förderung von Startups regionalkonform geplant wird. Christoph Neumann: “Wir suchen nach Gründungswilligen, die selbst und deren Produkte und Ideen nach Südwestfalen passen. Unser Ziel ist nicht, sie möglichst schnell durch die Decke gehen zu lassen, damit sie nach fünf Jahren meistbietend verkauft werden können. Wir wollen Unternehmer:innen fördern, die auf Beständigkeit und Nachhaltigkeit aus sind. Das passt zu unserer starken Mittelstandsregion. So betrachten wir auch unser großes Thema New Work: zweifelsfrei kommen wir um neue Arbeitswelten nicht herum, aber wir wollen sie so gestalten, dass die heimische Wirtschaft auch wirklich einen Mehrwert davon hat.”

Diese “Südwestfalen-DNA als Basis für das WELTENRAUM-Projekt wurde bei der Eröffnung viel besprochen und gelobt.

Achim Teichert (l.) und Daniel Brugger (3.v.l.) von unserem Gesellschafter Fortschritt GmbH sprachen während der Eröffnung mit Angela Freimuth MdL (Vizepräsidentin Landtag NRW) und Johannes Vogel (MdB) über politische Rahmenbedingungen für neue Arbeitsformen wie remote Work.

Erster Raum dauerhaft bezogen

Mit den Datenschutzexperten von Konzept 17 sind am Eröffnungstag die ersten festen Mieter bereits in den WELTENRAUM eingezogen. Thomas Riegel-Mottlau und seine Kolleg:innen haben sich für ihre Iserlohner Niederlassung sowohl von den bedarfsgerecht nutzbaren Räumen als auch von den Kontaktmöglichkeiten überzeugen lassen: “Wir sind sehr gespannt, wie diese Möglichkeit angenommen wird und welche weiteren Startups, Unternehmen, Institutionen oder Besucher uns hier begegnen werden.”

Thomas Riegel-Mottlau von Konzept 17 zeigte gerne das pünktlich zum Eröffnungstag bezogene Büro.

Jetzt beginnt der WELTENRAUM-Alltag

Für Christoph Neumann und seine Mitstreiter:innen hat nach der erfolgreichen Eröffnung nun der WELTENRAUM-Alltag begonnen. “Wir nehmen die Euphorie des Starttages mit und können es nicht erwarten, die ersten Events anzubieten!” Einige sind bereits geplant, in naher Zukunft wird es dazu weitere Informationen geben.

Weitere Bilder von der Eröffnung und unseren Räumen gibt es hier:

Folgt uns auch hier:

Weitere Beiträge: