Mitten in der Stadt:
Nordengraben 2

58636 Iserlohn

Telefon:
0177 49 22 578

tgl. bis 20:00 Uhr erreichbar

Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 08:00 - 20:00 Uhr

für unsere Mitglieder haben wir 24/7 geöffnet.

Die WELTENRAUM-Story: Der Zukunft Raum geben

Am Anfang war der Raum

Es beginnt mit einer leerstehenden Etage in einem Bürogebäude. Rund 800 Quadratmeter Fläche im Herzen von Iserlohn warten auf neue Nutzer. Für Erik Sassenscheidt, Geschäftsführer des gleichnamigen Iserlohner Immobilienunternehmens, geht es aber nicht nur um Vermietung. Hier soll etwas entstehen, das zukunftsgerichtet ist: ein Raum für Zusammenarbeit, Innovation und Vision. Gemeinsam mit Christoph Neumann, ebenfalls gebürtiger Iserlohner, Netzwerker und überzeugter Verfechter neuer Arbeits- und Kooperationsformen, entwickelt er erste Ideen:

Ein moderner Coworking Space aus Büro- und Besprechungsräumen ist die Basis für modernes, offenes Arbeiten und Kommunikation über Unternehmensgrenzen hinweg. In dieser Atmosphäre sollen Menschen gleichzeitig Raum finden, ihre Ideen auf den Weg zu bringen und in eine erfolgreiche Zukunft zu starten. Hier entsteht ein Startup Inkubator, mitten in Südwestfalen, mitten in der Iserlohner Innenstadt.

Nicht nur Arbeitsräume, sondern Spielraum

„In unserer Region mit ihren verschiedenen Hochschulen und Kollegs gibt es so viel Wissen, so viele Ideen“, sagt Christoph Neumann. „Häufig finden junge Menschen hier aber nicht den richtigen Nährboden, um sich zu erfolgreichen Gründern zu entwickeln. Sie wandern dann in Richtung der Großstädte ab. Dort gibt es mehr Möglichkeiten für Startups, zum Beispiel geeignete Mieträume, aber sie sind dort auch oft einfach eine oder einer unter vielen. Unsere Idee ist es, Ihnen nicht nur Arbeitsräume zu geben, sondern auch den nötigen Spielraum für ihren Start als Unternehmer.“

Welten verbinden und ihnen Raum geben: Der WELTENRAUM Iserlohn

Im WELTENRAUM Iserlohn finden Gründungswillige zukünftig nicht nur geeignete und bezahlbare Räumlichkeiten, sondern auch ein hilfreiches Netzwerk und gezielte Unterstützung, von der Gründungsberatung bis hin zu Weiterbildung, Training und Coaching. Hier trifft die Digitalisierung auf Meetingkultur, junge Köpfe auf erfahrene Experten, Branche auf Branche und Mensch auf Mensch.

2020: Das war der Weg von der Idee zum WELTENRAUM

Mit ihrer Idee konnten die Initiatoren Erik Sassenscheidt und Christoph Neumann schnell weitere Mitstreiter gewinnen. In Workshops und unzähligen Videokonferenzen entstanden Raum- und Businesspläne. Mögliche Unterstützer aus Wirtschaft, Politik und Institutionen wurden angesprochen, überall stießen die Beteiligten auf großes Interesse. In dem Mix aus der Vermietung von Räumen an Unternehmen und Institutionen und dem umfangreichen Startup Programm sehen alle ein Zukunftsprojekt, dessen Strahlkraft weit über die Iserlohner Stadtgrenzen hinausgeht.

„Wir führen unternehmerisches Wissen und Erfahrung aus unserer erfolgreichen Wirtschaftsregion mit jungem Gründergeist und innovativen Ideen in einem Kosmos zusammen“, bringt es Erik Sassenscheidt auf den Punkt. „Aus dieser Mischung kann nach unserer Überzeugung viel Energie für alle Seiten entstehen. Dieser Kraft geben wir den nötigen Raum.“

WELTENRAUM GmbH: Urknall zum Jahresstart 2021

Mit der Gründung der WELTENRAUM GmbH fällt Anfang 2021 der Startschuss für die Verwandlung leerstehender Räume in eine gemeinsame Station für junge Gründer und erfahrene Unternehmer, für Netzwerker und Förderer. Hinter der Gesellschaft stehen neben der Iserlohner Sassenscheidt GmbH & Co. KG auch das Think Tank Beratungsunternehmen #FORTSCHRITT GmbH aus Berlin und Frankfurt, die Firma vitra. by storeR aus Dortmund sowie Christoph Neumann als Geschäftsführender Gesellschafter.

Klares Konzept: Grenzenlos, aber nicht abgehoben

Die persönliche und berufliche Verbundenheit der Initiatoren und Gesellschafter mit der Region Südwestfalen prägt das Konzept WELTENRAUM Iserlohn. „Wir verkörpern die Südwestfalen-DNA“, sagt Christoph Neumann. Diese DNA beinhaltet eine gewisse Bodenständigkeit sowie ausgeprägtes Durchhaltevermögen. Gleichzeitig steht die Region mit mehr als 150 Weltmarktführern in verschiedenen Branchen für Innovation und Weltoffenheit. Zusammenhalt und Gemeinschaftsgefühl sind Teil der südwestfälischen Kultur. Diese Aspekte finden sich im Konzept WELTENRAUM wieder.

Starke DNA: Herzen der Initiatoren schlagen für die Region

Die Initiatoren und Entwickler des WELTENRAUM – Projektes verbindet ihr persönlicher Bezug zum Raum Iserlohn/Südwestfalen.

Erik Sassenscheidt wuchs in Iserlohn auf und vertritt das Unternehmen seiner Familie in vierter Generation als Geschäftsführer. Auch, wenn er weit über die regionalen Grenzen hinaus arbeitet, so hat das von ihm initiierte Projekt WELTENRAUM auch aus persönlicher Sicht eine besondere Bedeutung, stärkt und fördert es doch die Entwicklung seiner Geburtsstadt.

Christoph Neumann, in Iserlohn-Letmathe geboren, aufgewachsen und geblieben, ist in der heimischen Wirtschaft unter anderem durch sein Engagement für die Wirtschaftskonferenz Campus Symposium und die Hochschule BiTS eng vernetzt. Er brennt für die Möglichkeit, mit dem WELTENRAUM etwas für seine Stadt, die Region sowie junge und etablierte Unternehmen tun zu können.

Daniel Brugger, Mitgründer und Geschäftsführer bei #FORTSCHRITT, kam als Student nach Iserlohn und engagiert sich seitdem immer wieder im Rahmen der Iserlohner Wirtschaftskonferenz Campus Symposium und ist mit seinem Team auch in südwestfälischen Unternehmen gefragt. Auch, wenn sein Lebensmittelpunkt jetzt in der Bundes-Hauptstadt liegt, fühlt er sich mit der Region hier persönlich verbunden.

Olaf Bremer, Geschäftsführer und Gesellschafter bei vitra. by StoreR, wuchs in Iserlohn auf und lernte in einem heimischen Traditionsunternehmen. Auch, wenn er viele Jahre lang beruflich die ganze Welt bereiste – seine Wurzeln sind hier, und somit ist das Projekt WELTENRAUM auch für ihn eine Herzensangelegenheit.

Karen Heese-Brenner, gebürtige Südwestfälin und seit ihrer Jugend in Iserlohn zu Hause, war mehr als zwölf Jahre lang eine der Stimmen des heimischen Lokalradios, bevor sie in die internationale PR eines Iserlohner Unternehmens wechselte und sich später selbständig machte. Sie unterstützt als Coachin, PR-Beraterin, Moderatorin und südwestfälisches Gewächs die Gesellschafter im WELTENRAUM.

Feste Station und sichere Startrampe: WELTENRAUM öffnet im Frühling 2021

Gemeinsam mit zahlreichen Unterstützern schaffen die WELTENRAUM-Initiatoren einen Ort, in dem sich Menschen frei austauschen und gemeinsam an Ideen arbeiten können. Große Ziele finden hier ebenso Platz wie erste kleine Schritte. Der WELTENRAUM steht für grenzenloses Arbeiten an der Zukunft und gleichzeitig für die Sicherheit, die vorhandene Erfahrung und funktionierende Gemeinschaft bieten.

Im Frühling 2021 steht der WELTENRAUM allen offen.

Über die Gesellschafter

Neben der aktiven Entwicklung der beiden WELTENRAUM – Säulen Startup Inkubator und Coworking wird die #FORTSCHRITT GmbH zukünftig unter anderem Startups in Bereichen wie Geschäftsmodellentwicklung, Gründungsberatung und Digitalisierung unterstützen, trainieren und coachen.

Agile und moderne Raum- und Farbkonzepte sowie professionelles Mobiliar für Büro- und Besprechungsräume kommen aus der Hand von vitra. By storeR. Hier ist man spezialisiert auf die Anforderungen, die neue flexible Arbeitswelten für die Arbeitsplatzgestaltung mitbringen.

Das Iserlohner Familienunternehmen Sassenscheidt GmbH & Co. KG, Besitzer des Gebäudes am Nordengraben 2, steht deutschlandweit für innovative und langfristig gedachte Immobilienentwicklung.

Leiter des WELTENRAUM Iserlohn ist der geschäftsführende Gesellschafter Christoph Neumann. Er hat unter anderem mehr als zehn Jahre Erfahrung als Berater, Coach und Trainer in kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie Konzernen. Auch Führungserfahrung sammelte er an verschiedenen Stellen, unter anderem als ehemaliger Geschäftsführer der größten studentischen Wirtschaftskonferenz Deutschlands, dem Iserlohner Campus Symposium, für das er sich nach wie vor engagiert.

Folgt uns auch hier:

Weitere Beiträge: